Hochzeitsinspiration im Stil der 50er Jahre 

Die 50er Jahre ein wenig in unsere moderne Zeit holen, am Liebsten in Form einer Hochzeit. Diese Idee spukte schon länger in meinem Kopf herum. 

Schick & nostalgisch, elegant und charmant sollte es werden. 

Warum gerade dieses Thema? Im Herzen, war ich schon als Kind eine kleine Omi. Das gute Porzellan, die Häkeldecken und diese schlichte Eleganz vergangener Zeiten, all das hat mich schon immer fasziniert. 

Im letzten Frühsommer war es endlich soweit, die Idee wurde lebendig und wir verbrachten gemeinsam einen wunderschönen Tag, auf dem Hochzeitshof Glaisin, und ließen uns ein wenig in die 50er Jahre entführen. 

Seit dem lagen die Bilder allerdings auf meinem Server und warteten und warteten und warteten auf ihren großen Auftritt. Und dieser große Auftritt, der kam auch.

Das MarryMag sicherte sich dieses Shoot und plante es für die (gerade) aktuelle Ausgabe (#14) ein. 

Und hier ist sie nun, unsere „Hochzeitsinspiration im Stil der 50er Jahre“, macht euch bereit für eine bunte und elegante Serie, voller Charme der 50er Jahre.

Wir hoffen sehr, dass euch diese Inspiration ebenso gut gefällt, wie uns. 

Das Team: 

Fotografie / Konzept – Franzi trifft die Liebe
Konzept, Kleidung Brautpaar,Location, Torte & Tischgestaltung: Hochzeitshof Glaisin 
Floristik: Die Floristin – Anne Jähning-Brügmann 
Papeterie: Christina Winter – Designerseits 
Pralinen: Naschkatze Münster 
Make Up & Haare: Püppiekram 
Brautpaar: Yvi & Tom

Hochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er JahreHochzeitsinspiration im Stil der 50er Jahre

 

Hochzeitsvorfreude auf dem Gut Segrahn

Ach meine Anni und ihr Thies, diese beiden Menschen sind mir so sehr ans Herz gewachsen. Ich kann ehrlich gesagt kaum glauben, dass die Hochzeit der Beiden schon wieder fast ein halbes Jahr her sein soll. Es ist schon verrückt mit der Zeit. 

Vor noch längere Zeit, genau genommen im Juli 2016, trafen wir uns für das Hochzeitsvorfreude-Shoot auf dem Gut Segrahn. Dort fand, einen Monat später, auch die Feier der Beiden statt. 

Wir wollten uns die Gegend und das Gut noch einmal genauer anschauen und dabei ein paar Fotos machen. 

Gut Segrahn

Wild, frei und wunderbar…

Die Zwei sind mitunter so ein Paradebeispiel von „fallen lassen beim fotografieren“, sie vertrauten mir zu 100 %. Aus diesem Grund und weil sie so sind wie sie sind, bewegten sich so natürlich, liebevoll und lebenslustig, dass diese Serie nur großartig werden konnte. 

Und was haben wir gelacht und uns davon irgendwann die Bäuche gehalten, es war ein so großartiger Abend. 

Schon bald zeig ich euch auch die Hochzeit der Beiden, seid gespannt, denn es war ein großartiges Fest mit so vielen Emotionen und Momenten und haaaaach….

Gut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut SegrahnGut Segrahn

Portraitshoot auf der Bäk

Guten Moooorgen ihr Lieben,

long time no see. Schande auf mein Haupt. Dabei gibt es so viel zu zeigen. 

Fangen wir doch – einmal wieder – mit Astrid an. Denn Astrid ist nicht nur eine meiner liebsten Freundinnen, sondern auch so etwas wie meine Muse. Sie inspiriert mich durch ihre Art, ihre Gedanken und ihr wunderschönes Gesicht einfach so sehr. So bald ich sie sehe, muss ich sie fotografieren. 

Vor ein paar Wochen besuchte sie mich „auf der Bäk“, meiner neuen Heimat. Die Natur hier ist so einzigartig schön, sie verschmilzt regelrecht mit den Menschen, die ich vor meiner Kamera habe. 

Ich mag heut gar nicht viel erzählen, lasst die Bilder einfach auf euch wirken. :-) 

Astrid, meine Muse, ich danke dir für alles. Vor allem dafür, dass du dich meinen Ideen immer wieder so voller Leidenschaft hingibst! 

Portraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BäkPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der BaekPortraitshoot auf der Baek

Engagementshoot in Hamburg

Hallo ihr Lieben, 

ich liebe die Zeit, die ich im Vorfeld einer Hochzeit, mit meinen Paaren verbringen darf. Es ist eine so wertvolle und intensive Zeit. 

Das Engagement Shoot genieße ich dabei immer ganz besonders.  Dieses Shoot ist einfach der Moment, in dem sich mein Paar – das erste Mal und mit vollem Schwung –  ganz vertrauensvoll in meine Arme wirft. 

Sie sehen sich zum ersten Mal durch meine Augen.

Und ich gestehe, ich liebe diesen Augenblick, in dem sie noch gar nicht ahnen WAS ich da so sehe und noch ein ganz anders Bild der Situation im Kopf haben.

Tja, und weil ich die Franzi bin und gern die Momente einfange, mit denen sie ggf. gar nicht rechnen, höre ich immer wieder

„Wahnsinn, das sind SO wir!“ 

Engagementshoot in Hamburg

Und genau so soll es sein. Auf den Bildern sollt immer IHR sein, mit all eurer Liebe und eurem Glück. Mit eurer Geschichte und euren Erfahrungen. Ihr sollte nicht posen oder euch verstellen.

Seid wild, frei und wunderbar! 

Meine liebe Alex und ihr (mittlerweile) Mann Andre konnten das mit dem Vertrauen ganz besonders gut. Obwohl die Beiden ein ganz klein wenig aufgeregt waren und irgendwie gar nicht ahnten, was da auf sie zukommen würde, haben sie sich einfach mal fallen lassen.

Schon fast nebenbei, an diesem wunderbaren Nachmittag in Hamburg, habe ich die Geschichte der Beiden um diese wunderbaren Momente erweitern können. 

Hört ihr mein lautes „Haaaaaach, es war einfach so schön!!!“ 

Liebe Alex, lieber Andre, ich danke euch für dieses Vertrauen und dafür, dass ihr euch einfach habt fallen lassen! 

Engagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in HamburgEngagementshoot in Hamburg

Hochzeit in Bad Oldesloe

Hallo ihr Lieben, 

wenn ihr hier öfter stöbert, dann wird euch auffallen, dass ihr Maria und Sascha schon kennt. Die Beiden Turteltauben, waren das Brautpaar für unser „Winterhochzeit Inspirationsshoot“ im Dezember. 

Kennengelernt habe ich Maria und Sascha dank meines Liebsten. Denn früher fuhr er täglich mit Bus und Bahn nach Hamburg. Und im Bus traf er eines Abends auf Maria. Sie saß strickend neben ihm und die Beiden kamen ins Gespräch, er erzählte ihr von mir und dass ich ja auch gern mal stricken würde etc. pp. 

Diese Gespräche kamen ab da an öfter zustande und irgendwann erzählte er auch, dass ich Fotografin wäre. Als die liebe Maria dann schwanger wurde, wurde ich für die Babybilder ihres Sohnes gebucht. Bis dato kannte ich sie noch gar nicht persönlich, aber als ich ins Haus trat und Maria, Sascha und ihren wundervollen Sohn sah, da war es fast so, als würde man heim kommen. Unsere Herzen schlugen sofort auf gleicher Welle und wir verbrachten einen wunderbaren Vormittag miteinander. 

2. Kind und die Hochzeit

Soweit die Vorgeschichte, der Kontakt und die Freundschaft blieb und im Jahr 2015 verkündeten die Beiden dann nicht nur, dass sie ein zweites Kind erwarten, sondern auch, dass sie im Sommer 2016 heiraten würden. Welch Freude! 

Schwupps war ich gebucht und diese wunderbare Hochzeit, die werde ich so schnell nicht vergessen. Denn mal ehrlich, ich habe noch NIE ein so entspanntes Brautpaar erlebt, welches so auf das vertraute, dass alles was an diesem Tag geschehen würde, schon gut werden würde.

Die Sache mit dem Bus…

Es war dann auch nicht einmal ein großes Drama, dass der gebuchte Bus nicht kam, der die Gäste von der Location zur Kirche und zurück fahren sollte. Mit einem Lachen auf den Lippen wurden eben doch alle ins Auto gepackt und los ging es. Ich bin heute noch baff darüber, wie man so geduldig und ruhig bleiben kann. :-D 

Während der Vorbereitung von Maria, war der jüngste Sohn der Beiden die ganze Zeit dabei und schlief in Mamas Armen. So wohlig behütet, gab er nicht einen Mucks von sich und war von Grund auf seelig.

Schlussendlich kann ich aus vollem Herzen sagen, dass der Tag rundum gelungen und absolut wunderschön individuell war. Er spiegelte nicht nur diese beiden tollen Menschen, in all ihren Facetten, wieder. Er zeigte auch ganz konkret, dass man sich am Hochzeitstag nicht verrückt machen sollte.

Lösungen werden immer gefunden und – ganz wichtig – man hat am Hochzeitstag so viele liebe Menschen um sich herum und damit so viele Ideen, Hilfen und Lösungen parat wie sonst nie. Was soll also wirklich schief gehen? 

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim anschauen der Bilder, lasst den Beiden doch gern ein wenig Liebe – in Form eines Kommentars – hier, ich würde mich darüber auch sehr freuen! 

Liebe Maria, lieber Sascha – Danke, danke, danke, dass ich euch an eurem großen Tag als Fotografin und Freundin begleiten durfte. Ihr seid mir immer wieder so wertvolle Lehrer für Geduld, Ruhe und Liebe! DANKE!